Praxis für Psychotherapie in Regensburg.

Kosten der Therapie.

Privat - Selbstzahler - Gesetzliche Krankenkassen.

 

Gesetzliche Krankenkassen:

Ich arbeite im Rahmen einer Privatpraxis. Die gesetzlichen Krankenkassen können die Kosten für die Psychotherapie übernehmen, wenn Sie keinen zeitnahen Termin bei einem kassenärztlich zugelassenen Therapeuten in Ihrer Nähe finden. Genauere Informationen zum sog. Kostenerstattungsverfahren finden Sie unter: BPtK Ratgeber Kostenerstattung.

 

Private Krankenversicherungen/ Beihilfe:

Private Krankenversicherungen erstatten in der Regel die Kosten der Psychotherapie (die Verhaltenstherapie ist ein Richtlinienverfahren). Die Kostenübernahme hängt von Ihrem Vertrag ab. Am besten, Sie informieren sich über die genauen Vertragsbedingungen. Weitere Informationen finden Sie z. B. unter: PTK Bayern (Wer bezahlt eine Psychotherapie)

 

Selbstzahler:

Selbstverständlich können Sie die Kosten für eine Psychotherapie auch selbst tragen. Die Höhe des Honorars richtet sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten. Als Selbstzahler genießen Sie absolute Diskretion, da keine Daten an Ihre Krankenkasse übermittelt werden. Interessant ist die Selbstzahler-Option beispielsweise, wenn Sie den Abschluss bestimmter Versicherungen oder einen Wechsel in eine private Krankenversicherung planen. Darüber hinaus ist die Therapie nicht an Bewilligungskontingente der Krankenversicherung gebunden, sondern kann individuell nach Ihren persönlichen Bedürfnissen gestaltet werden.